Toller Abend

Zu den Favoriten hinzufügen

Stehen zur Verfügung

6 hochwertige und handverlesene ökologische Einzelteile : 1 Naturfaser-Zahnbürste, 1 schwarze Augenbinde, 1 Pflegeset mit, 1 plastikfreier Lippen Balm für trockene Lippen (7g), 1 Männer Deo ohne Aluminiumsalze (75ml), 2 universal & hippe Kondome aus Naturkautschuk

CHF 59.00 inkl. MwSt

Geschenkbox Inhalt

1 Naturfaser-Zahnbürste

Unsere Umwelt ist schön. Wer sie sich in all ihren Facetten ansieht, kommt zu dem Schluss, Verantwortung und Schönheit dürfen sich nicht ausschliessen. Die nachhaltige Zahnbürste sieht nicht nur besonders schön aus, sie ist auch eine gute Wahl bei der Verminderung von Plastikverbrauch. Der Griff besteht aus besonders schnell nachwachsenden Bambus und die erdölfreien Borsten aus nachwachsenden Rohstoffen. Natürlich wasserneutral, vegan & fair, BPA–frei –erdölfrei –gefärbt mit Naturfarben.

1 schwarze Augenbinde

Schlafmaske

1 Pflegeset mit

3x Körperlotion, 3x Körperreinigungstücher, 2x Handreinigungstücher Wenn es unterwegs mal schnell gehen muss, ist dieser Set geeignet, um trotz Eile für einen frischen Auftritt zu sorgen.

1 plastikfreier Lippen Balm für trockene Lippen (7g)

Mit Sheanuss- und Mandelbutter & Hanfwachs – ohne Silikone, parfümfrei, ohne Parafine, plastikfrei – im Mehrwegschieber verpackt.

1 Männer Deo ohne Aluminiumsalze (75ml)

Die milde Formulierung erfrischt zuverlässig ohne Aluminiumsalze und lässt die Haut dabei atmen. Aus sieben wertvollen Bioextrakten: Grosser Klette, Winterlinde, Ringelblume, Hagebutte, schwarzem Holunder, Johanniskraut und Brennnessel. Vegan und mit natürlichem Alpenquellwasser.

2 universal & hippe Kondome aus Naturkautschuk

Faire Geschäfte können auch sexi sein. In einer aussergewöhnlichen Designverpackung! Das Kondom ist vegan, nachhaltig und fair produziert. Aus Naturkautschuk, Glycerin- und Parabenfrei und ohne tierischen Inhaltsstoffe. Zudem ohne Casein, dafür mit natürliche Seifen. Und nachweisbar ohne krebserregenden Nitrosamine. Die Hersteller testen (in Zusammenarbeit mit der Uni Hohenheim) auf ihrer Partnerplantage in Malaysia wie und ob man Kautschuk ganz ohne Chemikalien anbauen kann und welche lokalen Pflanzenarten sich für eine Aufforstung eignen würden, die auch noch ökologisch wertvoll sind.